Home

Die Mittel zum Leben.

WIR LIEFERN.

DIE MITTEL ZUM LEBEN.

Wir liefern nicht nur – wir holen auch ab
... und machen noch was draus: Entsorgung in Düsseldorf.

Wärme und Strom aus Müll

Wer das Haus nicht mehr verlassen muss, um zur Arbeit oder zur Schule zu gelangen, kann schnell den Überblick über die Wochentage verlieren. Gut, wenn dann stets zur festen Zeit der Mülltonnendeckel klappert, weil Düsseldorfs Müllwerkerinnen und Müllwerker wie bestellt abholen. 

Im Gegensatz zu fossilen Energieträgern wie Öl oder Kohle, die in der Erde bleiben können, ist ein Verbleib des Mülls in der Tonne nicht möglich. Und so erfüllen die Stadtwerke Düsseldorf hier mit der Müllverbrennungsanlage einen wichtigen Entsorgungsauftrag. Die zuverlässige Entsorgung von Abfällen ist ein wichtiges Stück Normalität in einer Zeit, in der wenig normal scheint. Der Zulauf, den die Recyclinghöfe im ersten Lockdown erlebten, sprach Bände. Die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer entrümpelten wie die Weltmeister und konnten sich darauf verlassen, im Recyclinghof alles loszuwerden, während unsere Müllverbrennungsanlage auch bei der Entsorgung von Hygiene- und Corona-Schutzartikeln eine wichtige Aufgabe erfüllte. 

Heute liefert die Müllverbrennungsanlage Dampf an das Kraftwerk Flingern. Dort werden mittels einer Dampfturbine elf Prozent des privaten Strombedarfs unserer Stadt und rund 20 Prozent des Fernwärmebedarfs der Düsseldorfer Innenstadt gedeckt.

Wasserstoff am Traditionsstandort

Doch die Welt verändert sich und mit ihr der Anspruch an Entsorgungsbetriebe. Obwohl sie weiterhin zu den klimafreundlichsten ihrer Art in Deutschland gehört, schauen wir uns nach über 50 Jahren Betriebszeit unserer Müllverbrennungsanlage neue Konzepte an, die stufenweise die alte Anlage ersetzen und die Kreislaufwirtschaft weiter ausbauen sollen. Dazu gehört auch die Erzeugung von Wasserstoff aus dem biogenen Teil der Abfälle. Dieser kann als Ersatz für Diesel einen wichtigen Beitrag zur Verringerung von Emissionen im Verkehrssektor leisten und die batterieelektrische Mobilität überall dort ergänzen, wo weite Distanzen zu überwinden oder schwere Fahrzeuge zu bewegen sind. Aktuell sind wir mitten in der Entscheidungsfindung, führen viele Gespräche und – ganz wichtig – schauen über den eigenen Tellerrand.

Wir haben also viel vor am Traditionsstandort Flingern. Denn wir wollen die Klimaziele der Landeshauptstadt Düsseldorf erreichbar machen – mit Innovation und mit lokaler Wertschöpfung. Für Flingern, für die Stadt und für die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer. Auch das ist ein Versprechen.