Home

Für intelligente Produkte

am WERK:

Für intelligente neue Produkte

Ladeinfrastruktur
Voraussetzung für eine starke E-Flotte.

Voraussetzung für eine starke E-Flotte sind Ladepunkte in ausreichender Anzahl und mit entsprechender Leistungsfähigkeit. Auf unserem Betriebsgelände am Höherweg entstanden 2019 für den eigenen Gebrauch 44 neue Ladepunkte. Und was für das eigene Betriebsgelände gilt, ist natürlich im gesamten Stadtgebiet von Bedeutung. So haben wir das Ladesäulennetz für die Düsseldorfer weiter massiv ausgebaut. Nach 220 Ladepunkten, die bis Ende 2018 in Betrieb gingen, konnten in 2019 über 150 Ladepunkte akquiriert werden. Ende 2019 standen somit über 370 Ladepunkte unter Vertrag der Stadtwerke. Im bundesweiten Städtevergleich halten wir damit auch weiterhin eine Spitzenposition. 

Übrigens: Die erste Ladesäule in Düsseldorf haben wir vor beinah zehn Jahren aufgebaut. Aus der Pionierarbeit von damals ist längst ein wachsendes Geschäftsfeld geworden.

Für die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen wurden 2019 zwei Ladesäulen aufgebaut. Sie können nicht nur von Beschäftigten der Landesregierung genutzt werden, sondern sind öffentlich zugänglich. Das gilt auch für eine Ladesäule mit zwei Ladepunkten, die wir der ERGO Group vor ihrer Hauptverwaltung errichtet haben. 

Und auch bei der Bäckereikette „Ihr Bäcker Schüren“ kommt die Elektromobilität gut an: In 2018 konnten wir bereits zwei Filialen auf der Nordstraße und der Luegallee mit Ladesäulen ausstatten. In 2019 wurde der Vertrag für die Filiale auf der Rethelstraße abgeschlossen. Alle drei Ladesäulen können von Kunden der Bäckerei wie von Anwohnern genutzt werden. 

Unser Kunde ABC-Logistik GmbH, mit dem wir bereits seit 2018 im Bereich Elektromobilität kooperieren, hat uns 2019 mit zehn weiteren Ladepunkten beauftragt. Das Unternehmen bietet mit der Marke „incharge“ smarte Innenstadtlogistik mit dem Ziel an, die durch Lieferverkehr entstehende Verkehrsbelastung in der Innenstadt zu reduzieren. 

Weitere Kunden, die sich 2019 für Ladeinfrastruktur der Stadtwerke Düsseldorf entschieden haben, sind unter anderem die Rheinische Post, Teekanne, WSG Wohnungs- und Siedlungs GmbH, General Logistics Systems Germany GmbH und alstria office REIT-AG. 

Neben diesen öffentlich zugänglichen Ladestationen hat 2019 vor allem die Nachfrage nach privater Ladeinfrastruktur einen großen Zulauf erfahren. Die Stadtwerke Düsseldorf sind als Full-Service-Anbieter hier der richtige Ansprechpartner.