Home

Für nachhaltige Erzeugung

am WERK:

für nachhaltige Erzeugung

Block „Fortuna“
Pioniergeist ist fester Bestandteil unserer Unternehmens-DNA.

Und Pioniergeist zeigten wir auch beim Einsatz des innovativen Kawasaki-Schwerlastroboters vom Typ „MG10HL“, den Siemens bei Wartungsarbeiten einsetzte. Im Sommer 2019 wurden mit dem Roboter rund 500 Kilogramm schwere Brenner an der offenen Gasturbine im Block „Fortuna“, einem der modernsten und effizientesten Gaskraftwerke der Welt, ausgetauscht. Eine Millimeterarbeit. Der Einsatz erfolgte im Rahmen der regulären Revision und reduzierte die Dauer der Wartung von acht auf fünf Tage.

Der Robotereinsatz zeigt einmal mehr, dass die Stadtwerke Düsseldorf immer wieder erfolgreich nach neuen technischen Lösungen suchen, um diese dann zum Wohle der Stadt und des Unternehmens einzusetzen. Das ist unsere Innovationsstrategie seit mehr als 150 Jahren. So war es auch im Jahr 1866, als unser erstes Gaswerk in Betrieb ging, um die Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger zuverlässig mit Gaslicht zu versorgen. 

Der von Siemens für die Stadtwerke Düsseldorf errichtete GuD-Block „Fortuna“ im Kraftwerk Lausward leistet zusammen mit der Düsseldorfer Fernwärme mit einer Einsparung von mehr als einer Million Tonnen CO2 im Jahr einen beeindruckenden Beitrag zur angestrebten Klimaneutra-lität der Stadt Düsseldorf. Er erbringt eine elektrische Leistung von 595 Megawatt (MW). Zudem können 300 MW Fernwärme ausgekoppelt werden. Der elektrische Wirkungsgrad beträgt 61 Prozent. Bei maximaler Wärme-auskopplung wird ein Brennstoffnutzungsgrad von mehr als 85 Prozent erreicht.

Block „Fortuna“ aus der Vogelperspektive
 

Revision mit Roboter-Einsatz
 

Der Roboter der Revsion: