Home

Für sichere Infrastrukturen

am WERK:

Für sichere Infrastrukturen

Ausbau der umweltfreundlichen Fernwärme
Baustein zur Erreichung der Klimaschutzziele.

Der Ausbau der Düsseldorfer Fernwärme ist ein wichtiger Baustein zur Erreichung der Klimaschutzziele und zur Weiterentwicklung urbaner Infrastrukturen. Denn Energiewende bedeutet in der Großstadt vor allem Wärmewende. Wir sind davon überzeugt, dass eine Verdichtung und Erweiterung des Fernwärme-Systems in ausgewählten Gebieten einen wertvollen Beitrag zu einer effizienten und ökologisch wertvollen Wärmeversorgung liefern kann. Für eine klimafreundliche und wohlige Wärme an kalten Tagen. 

Besonders wichtig dabei ist uns aber auch, dass die jeweiligen Vorteile unterschiedlicher Technologien nicht gegeneinander ausgespielt werden. Wir haben alle gemeinsam – Politik, Verwaltung, Handwerker und Stadtwerke – in den kommenden Jahren eine herausfordernde Aufgabe zu erfüllen. Voraussetzung für die Erreichung der Klimaschutzziele ist Kooperationsbereitschaft, um Innovationen und Investitionen zu ermöglichen. Unsere Fernwärme lässt sich dabei ideal mit weiteren Maßnahmen im Wärmemarkt kombinieren. 

Auch 2019 haben wir unser Fernwärmenetz erweitert. In Benrath wurden das neue Albrecht-Dürer-Kolleg und die neue Wohnbebauung der Paulsmühle angeschlossen. 2020 geht es hier weiter mit dem Anschluss der städtischen Schulen. Zum Düsseldorfer Flughafen haben wir 2019 eine rund 5 Kilometer lange Fernwärme-Leitung gelegt. So kann unser internationales Drehkreuz in Zukunft jährlich 10.500 Tonnen CO2 einsparen. 

Auch das neue Nachwuchs-Leistungszentrum von Fortuna Düsseldorf am Flinger Broich kommt demnächst in den Genuss unserer Düsseldorfer Fernwärme. Den Düsseldorfer Hauptbahnhof versorgen wir bereits seit 2018. Darüber hinaus entwickeln wir derzeit die Fernwärme-Infrastruktur im Düsseldorfer Medienhafen nachhaltig weiter. Als neuer Kunde wird die Trivago-Zentrale mit Fernwärme versorgt. Damit leisten wir auch im Bereich Hafen/Unterbilk einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Übrigens: Unsere Fernwärme ist ein echtes Traditions-Produkt. Schon 1928, als die meisten Düsseldorfer noch Kohle schleppen mussten, um eine warme Wohnung zu bekommen, führten die Stadtwerke die Fernwärme ein. Mit dem großen Vorteil, dass auch das Brandrisiko, das Kohleöfen mit sich brachten, schlagartig reduziert wurde.