Home

Für sichere Infrastrukturen

am WERK:

Für sichere Infrastrukturen

Groß, größer, Marktraumumstellung
Weg vom L-Gas, hin zum H-Gas.

Große Herausforderungen haben wir in unserer über 150-jährigen Firmengeschichte noch nie gescheut. Und die Marktraumumstellung ist eine echte Herausforderung. Denn Deutschland stellt um. Und zwar von L- auf H-Gas. Was im ersten Moment unspektakulär klingt, wird die Netzgesellschaft und die Düsseldorfer noch bis zum Jahr 2028 beschäftigen. Denn es handelt sich um eines der größten Infrastrukturprojekte der deutschen Energiewirtschaft. 

Beim Erdgas gibt es zwei verschiedene Arten: L- und H-Gas. Diese unterscheiden sich in der chemischen Zusammensetzung und im Brennwert. Bislang wurden große Gebiete in Deutschland mit L-Gas aus den Niederlanden versorgt. Aufgrund rückläufiger Fördermengen müssen alle bisher mit L-Gas versorgten Gebiete auf die Versorgung mit H-Gas umgestellt werden. Zuständig für die Umstellungsmaßnahmen ist nach dem Energiewirtschaftsgesetz der jeweilige Netzbetreiber. In Düsseldorf ist das die Netzgesellschaft. 

Nach intensiver Vorbereitung wurden 2019 alle Haushalte des ersten Umstellungsgebietes über die anstehende Marktraumumstellung informiert, seit Juli 2019 finden Kundenbesuche statt, um die tatsächlich vorhandenen Geräte zu erheben. 

Der Grundstein für den Erfolg der Anpassung und damit des Gesamtprojektes wird bereits in der Erhebung gelegt. Da die Qualität der ausgeführten Arbeiten sich häufig mit der Kundenzufriedenheit deckt, wurden die eingesetzten Monteure bestmöglich vorbereitet. Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass sich die Maßnahmen, die im Vorfeld eingeleitet wurden, gelohnt haben.

Die Erdgasumstellung – Infos der Netzgesellschaft Düsseldorf
 


Die Erdgasumstellung – Darstellung auf der Karte
 


Die Erdgsasumstellung – Info-Broschüre zum Durchblättern
 

Was bedeutet Erdgasumstellung?
 

Die Umstellung Schritt für Schritt