Home

#smartleben

smartleben:

intelligent / mobil / sein

Anlegen und anstecken Mehr Landstrom für unsere Region.
Mehr Landstrom für unsere Region.

Wenn Schiffe an einem Steiger anlegen und dort längere Zeit verweilen, lassen sie üblicherweise ihre Dieselgeneratoren durchgängig für die Stromversorgung laufen.
Der Motor ist nicht nur laut und nervig für die Anwohner, er verursacht auch Feinstaub, Stickoxid und CO2. Dagegen gibt es etwas: Landstrom. Die Ausrüstung der Steiger mit einem Stromanschluss macht es möglich, dass Schiffe bei längeren Liegezeiten die Dieselgeneratoren abschalten können. Die Versorgung per Landstrom ist also klimafreundlich und steigert damit die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger. Im Mai 2013 gründeten wir gemeinsam mit der RheinEnergie in Köln das Gemeinschaftsunternehmen RheinWerke. Mit diesem Unternehmen planen und realisieren wir Energiewende-Projekte über die Stadtgrenzen hinaus. So auch den Landstrom in unserer Region.

Anfang 2019 haben RheinWerke und RheinCargo (Tochter der Stadtwerke-Beteiligung Neuss-Düsseldorfer Häfen) bei einem Medientermin mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel zwei elektrifizierte Hotelschiff-Steiger in Betrieb genommen. Die Ausrüstung weiterer Düsseldorfer Steiger durch die RheinWerke ist bereits erfolgt beziehungsweise projektiert. Ein Geschäftsmodell, das auch bundesweit ausgerollt wird. Für den landseitigen Stromanschluss in Düsseldorf sorgt übrigens unsere Netzgesellschaft.

Auch damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Luftreinhaltung in unserer Stadt.